UA-107670683-1
 
 

Schulungen 


Pflege? Wie soll ich das schaffen? Kann ich das überhaupt? 

Das sind die Fragen die sich Angehörige stellen wenn es zu einer Pflegebedürfigkeit in der Familie      kommt.                                                                                                                                            

  "Ja" sie können das, wenn sie wissen Wie. Genau an diesem Punkt bin ich ihr Ansprechpartner. Durch die Angehörigenschulung lernen sie die Pflege richtig durchzuführen und erlangen dadurch mehr Sicherheit im Umgang mit ihrem pflegebedürftigen Angehörigen. Auch wenn vielleicht morgens        und/oder abends ein Pflegedienst zu ihnen kommt, sind sie viele Stunden auf sich allein gestellt. Sie übernehmen einen großen Teil der Pflege und wäre es da nicht gut zu wissen wie es vielleicht einfacher geht? Die Schulung ist genau auf ihren Bedarf abgestimmt, da sie bei ihnen Zuhause stattfindet. Schulung betrifft nicht nur die Pflege eines körperlich Erkrankten, nein auch der Umgang mit dementiell Erkrankten sollte gelernt sein. Wenn man weiß wie der Verlauf bei einer Demenzerkrankung ist und warum die daran erkrankte Person bestimmte Dinge tut, ist es ein wenig einfacher.


Pflegekurse 

  • Pflegekurse für Angehörige und Interessierte in Gruppen. Es werden verschiedene Themenbereiche angeboten. In den Gruppen findet ein Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen statt.


Überleitungspflege

 

  • Beratung und Schulung ihrer Pflegeperson schon im Krankenhaus, der Kurzzeitpflege oder der stationären Pflegeeinrichtung, um sie dort auf die Pflege im häuslichen Bereich vorzubereiten. Anschließend folgt auch im häuslichen Bereich eine individuelle Schulung innerhalb der ersten 10 Tage.


Schulungen und Überleitungspflege sind für sie kostenfrei, es wird direkt mit der Pflegekasse abgerechnet.